Der gute Zweck

Die mit dem Adventskalender erzielten Erlöse werden zu 100% für ausgesuchte Projekte zu Gunsten von Kindern und Jugendlichen verwenden. Lesen Sie hier, wie wir die Mittel der vergangenen Adventskalender-Aktionen in Kelkheim und Umgebung eingesetzt haben.

 

Vielen Dank für Ihre Spende!

Projekte aus dem Erlös des Kelkheimer Adventskalenders

Auch in 2018 war der Kelkheimer Adventskalender sehr erfolgreich. Dank der nachhaltigen Hilfsbereitschaft der Sponsoren in Kelkheim und in der Umgebung konnten ca. 330 Preise im Gesamtwert von knapp € 19.600,- akquiriert werden. Die Anzahl der verkauften Kalender (ca. 4.700 Stück) und der Wert der Preise lagen in der Größenordnung des Vorjahres. Die Einnahmen von knapp € 23.500,- wurden nach Abzug der Aufwendungen unter den beiden Clubs geteilt. Sie verwenden diese Mittel für die Förderung von Kindern und Jugendlichen im Raum Kelkheim.

 

Der Rotary Club Kelkheim hat damit das langfristig angelegte Vorhaben „Make dreams real“ gestartet. Der Fokus des Projektes ist die finanzielle und tatkräftige Unterstützung von Schulen und Jugendeinrichtungen in Kelkheim. So konnte in den letzten Jahren bereits eine Vielzahl von Projekten an Kelkheimer Schulen und Jugendeinrichtungen unterstützt werden. Seit 2016 hat der Club mehrjährige Patenschaften mit der Rossert- und der Anne-Frank-Schule begonnen und fördert Projekte dieser Schulen. Das Ziel ist die nachhaltige Unterstützung und Förderung der Schulen und Schüler. Der Rotary Club ist offen für weitere Patenschaften mit Kelkheimer Schulen und Jugendeinrichtungen.

 

Der Lions Club Kelkheim fördert aus den Erlösen des Adventskalenders 2018 weiterhin Projekte in Kelkheimer Schulen wie das Lions Programm Klasse 2000, das seit mehreren Jahren läuft und der Gesundheitsförderung, der Sucht- sowie der Gewaltvorbeugung dient. Partner sind die Grundschulen Liederbach, Max-von-Gagern und Sindlinger Wiesen. Weitere Vorhaben sind die Unterstützung der Theater AG in der Pestalozzi-Schule. Mit dem Projekt Robotix AG werden die Schüler und -innen der Gesamtschule Fischbach auf die gymnasiale Oberstufe vorbereitet. Sie sollen dabei Programme entwickeln, die mit kleinen Robotern umgesetzt werden. Auch das Projekt Bikeschool dieser Schule wurde weiter unterstützt. Diese Vorhaben werden in der Regel zusammen mit dem Förderverein der jeweiligen Schule umgesetzt. Eine weitere Maßnahme ist die Hilfe für bedürftige Kinder, damit sie an den von der Stadt Kelkheim veranstalteten Ferienspielen teilnehmen können. 

 

Das sind Beispiele dafür, wie die beiden Clubs den Erlös aus dem Verkauf der Adventskalender 2018 verwenden werden bzw. bereits verwendet haben.

 

Die Mitglieder beider Clubs freuen sich über Vorschläge für Projekte oder Patenschaften, die der Förderung sozialer Vorhaben für Kinder und Jugendliche im Raum Kelkheim dienen.

 

 

Kelkheim 22.7.2019                                                 Dr. Peter Ottiger